Hochzeit Josepha & Steffen – Lüneburg St. Michaelis Kirche

„Wir haben einfach entschieden, dass wir fotogen sind.“

Diese Entscheidung macht es auch viel einfacher, Fotos während einer Hochzeit zu schießen. ;-)
Sind die beiden so mit einer Bärengelassenheit (und vielleicht mit dem Wissen, was sie erwartet, nach dem Erfahrung sammeln beim Familienshooting ein knappes Jahr zuvor.) an den Tag und die Tatsache, dass sie auf Schritt und Tritt von mir verfolgt wurden, gegangen.
Perfekt für mich, perfekt für die beiden.
Da leg ich doch jedem heiratenden Pärchen nochmal ans Herz: ein Shooting vor der Hochzeit (ob Familien- oder Paarshooting, egal) hilft, einschätzen zu können, wie man sich vor der Kamera gibt, kann noch alle bestehenden Fragen klären und sich ein bisschen darauf vorbereiten, wie es sich anfühlt, fotografisch begleitet zu werden. Gern auch hier mal lesen: Fotografen kennen lernen

Wir hatten das Paarshooting und den damit verbundenen First Look vor der Trauung geplant, damit hinten raus mehr Luft für die Gäste und Gruppenbilder ist. Zum Glück! Hatte es doch wirklich, nach diesem unfassbar warmen und trockenen Sommer eine ganze Stunde komplett durch geregnet. Unfassbar… Kein Regen, Tage nein Wochen davor, kein Regen danach, nur an dem Tag … wie aus Eimern. Zum Glück sieht man es den meisten Bildern nicht an.

Die Paarbilder haben wir, immer auf der Flucht der anreisenden Gäste, die sollten die Braut nämlich auch noch nicht sehen, um die Kirche herum, aber auch in der Kirche selber gemacht, da Josepha eine engere Bindung zur St. Michaelis Kirche hat. Darum durften wir dann auch hin, wo andere vielleicht nicht einfach hin sollten!!!
Bei den Gruppenbildern später galt dann: Braut wird nicht angefasst, Bräutigam darf natüüüürlich hochgehoben werden. ;-)
Beides auf eigenen Wunsch, fast. ;-)
Und einer ist da, der halt immer die Getränke währenddessen halten muss.
Alles in allem eine wundervoll gelungene Hochzeit.

Ich wünsche euch beiden alles erdenklich Liebe und Gute und viele schöne gemeinsame Stunden zu dritt. Und denkt dran, man verlässt das Haus niemals im Streit, hat meine Mutter schon immer gesagt. :-)